Mit dem Fahrrad von Berlin nach Kopenhagen

Die Reifeprüfung: 14 Berliner Schüler pedallieren von Berlin nach Kopenhagen

Zwei vom Radsport begeisterte Schulen aus Berlin fahren im Juli in 5 Etappen über Prebelow, Güstrow, Nyköbing und Köge nach Kopenhagen. Die Streckenlänge liegt jeweils bei 100 km am Tag.

7 Schülerinnen und Schüler der Carl-von-Ossietzky-Schule in Kreuzberg und entsprechend 7 der Katholischen Schule Weißensee starten am 16. Juli  2015 um 9 Uhr vom Brandenburger Tor mit dem Ziel Kopenhagener Rathaus am 20. Juli, 20 Uhr.

Das Training  findet seit Anfang des Jahres dreimal in der Woche mit Straßenrädern auf dem Tempelhofer Feld statt. Unter der Leitung von Bohumil Pavlicek, Jugendleiter des Berliner Radsportverbandes,  und Johannes Kowalewsky, Schulsportbeauftragter wird nicht nur an der Grundlagenausdauer gefeilt. Weitere Übungen sind: Richtig am Hinterrad fahren, Doppelreihe, Einerreihe, Windkante und kreiseln, um die Etappen erfolgreich zu meistern.

Mit dieser Tour solle ein Zeichen gesetzt werden: Die Schulerinnen und Schüler wollen das Gelernte in den Rad-Aktivitäten aus dem Schulsport zeigen, denn die Teilnehmenden legen gerade ihr Abitur ab. Dazu gehört für uns auch die Reifeprüfung auf dem Rad: Für Anstrengungen trainieren, durchhalten, Technik, Teamgeist und Toleranz.

Außerdem sollen andere Schulen motiviert werden, ähnliche Fahrten zu unternehmen, ganz gleich welcher Konfession, muslimisch, protestantisch oder katholisch.

Ziel ist es langfristig, den Impuls für eine Etappenfahrt  nach Kopenhagen zu geben, der radoffenen Stadt, und diese als Sternfahrt auszubauen.

Plakataktion
Ich bin ein Schoolbiker
Video
Festival Willingen 2017

Fahrradfreundlichste Schule
Klima-Tour
LehrerShop
AKTIONfahrRAD bedankt sich für die Unterstützung bei: